FC Kickers Kirchzell vs. FSV Wörth 2:2

Nach einem erkämpften 2:1-Erfolg am vergangenen Wochenende, stand in dieser Woche mit Wörth eine Mannschaft dem FCK gegenüber, die um die Meisterschaft mitkämpft. Mit einem Sieg könnte man vorerst am Tabellennachbarn vorbeiziehen. Leider hatte unsere Mannschaft mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen. So waren neben den Ausfällen von Daniel, Moritz und Christopher die Einsätze von Gregor und Nicolas fraglich. Nichtdestotrotz wollten unsere Jungs als Mannschaft agieren um dem Favoriten Paroli zu bieten.

Zu Beginn des Spiel merkte man die Anspannung auf beiden Seiten, denn keiner wollte Fehler machen. Leider ließen sich unsere Spieler in den ersten 15. Minuten vom Gast in die Defensive drängen, sodass diese immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchten. Danach kamen jedoch die Kickers besser ins Spiel und konnten den Gegner unter Druck setzen. Dieser lud den FCK durch Fehler im Aufbauspiel zu Kontern ein, wodurch einer zum 1:0 durch Maximilian in der 17. Minute genutzt werden konnte. Nur elf Minuten später konnten die Rothosen erneut nach einem Konter durch Bartosz profitieren und verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause gehen.

Nach der Pause gab es jedoch ein anderes Bild. Der Gast kam mit mehr Druck aus der Kabine und drängte unsere Mannschaft in die eigene Hälfte. Aufgrund der Verletzungsmisere schwanden der Mannschaft allmählich die Kräfte, wodurch die Gastmannschaft zu zahlreichen Chancen kam. Jedoch war es Joshua, der mit einigen Glanzparaden das 2:0 festhalten konnte. Er musste sich jedoch in der 60. Minute nach einem Distanzschuss geschlagen geben. Nach dem 2:1 wurde der Druck immer größer und das Spiel immer hektischer. Durch eine fragwürdige Nachspielzeit gelang es den Wörthern aus einer verdächtigen Abseitsposition profit zu schlagen und konnten so in der 93. Minute zum 2:2 – Ausgleich erzielen. Am Ende kassierten die Gäste nach einer unnötigen Aktion völlig zurecht noch die Rote Karte.

Fazit: Nach einer starken ersten Halbzeit hätte die Mannschaft die Punkte verdient, jedoch war am Ende das Unentschieden gerecht, auch wenn es in der zweiten Halbzeit zu fragwürdigen Entscheidungen auf Seiten des Schiedsrichters gab. Nun heißt es am kommenden Sonntag gegen Bürgstadt II die Punkte einzufahren.

Menü