FC Kickers Kirchzell II vs. FSV Wörth II 0:0

Nach sechs Wochen ohne Spiel durfte unsere Reserve am vergangenen Sonntag endlich mal wieder ran – und dann gleich richtig! Zu Gast war die Zweite Garde des FSV Wörth zum Spitzenspiel. Wir als verkappter Spitzenreiter gegen den Dritten, gegen den wir uns im Hinspiel sehr schwergetan haben und auch durch etwas Spielglück einen Sieg erkämpft hatten.

Nach ein paar wenigen Unkonzentriertheiten in unseren Reihen ergab sich schnell die erwartet ausgeglichene Partie. Die erste Halbzeit fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften gaben und schenkten sich nichts und so ergaben sich nur wenige Torszenen, die sich in etwa die Waage hielten.

Im zweiten Durchgang waren wir die spielbestimmende Mannschaft, fanden jedoch weiterhin nur selten Mittel und Wege zum Torabschluss. Gleichzeitig musste unsere Defensive stets auf der Hut bleiben. Nach etwa 70 Minuten Abnutzungskampf von beiden Seiten, ließen die Kräfte bei den Akteuren sichtlich nach. Das müßige Aufbauspiel über das Mittelfeld musste immer öfter weiten Bällen weichen und so ging es gegen Ende der Partie öfter hin und her und es ergaben sich doch noch hochkarätige Chancen auf beiden Seiten. Unser Torwart Florian rettete uns in einer Szene mit zwei tollen Paraden die Null. Auf der anderen Seite scheiterten Felix D. und Guido nur knapp an der Querlatte beziehungsweise am Wörther Schlussmann und so endete die Partie letztlich in einer absolut gerechten Punkteteilung.

Fazit: Insgesamt war es eine – für diese Klasse – sehr hochwertige Partie, die Tore, aber keinen Verlierer verdient hat. Mit etwas Pech hätten wir die Partie verlieren können. Mit etwas Glück wären wir aber auch als Sieger vom Platz gegangen. Da wir den Dritten so auf Distanz halten konnten, geht die Punkteteilung, auch aufgrund der wenigen Spielpraxis, in Ordnung. Nächsten Sonntag in Rüdenau steht das nächste Highlight an. Im Spiel Erster gegen Zweiter haben wir die Möglichkeit, uns eine exzellente Ausgangssituation für den Endspurt um die Meisterschaft zu schaffen.

Menü