FC Kickers Kirchzell vs. SV Elsava Rück-Schippach 1:4

Nach einem erfolgreichen Hinrundenabschluss am vergangenen Wochenende beim TSV Amorbach (5:1), reiste unsere Mannschaft zum Beginn der Rückrunde zum SV Elsava Rück-Schippach. Das dies keine leichte Partie werden würde, konnten sich die Kicker schon denken.

Die Partie begann sehr nervös. Nach einer großen Chance von Francesco, erzielte kurze Zeit später Christopher nach einem Freistoß von Yannick das 1:0. Leider verpassten die Roten ein weiteres Tor nachzulegen. Dadurch kamen die Hausherren besser ins Spiel und konnten Chancen auf ihrer Seite verzeichnen.
Die Rückschippacher nutzen dann nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft die Gunst und erzielten den 1:1 Ausgleichstreffer. Der Spieler konnte ungestört den Ball per Kopfball ins Tor buxieren. Kurz vor der Pause kamen dann nochmal die Kickers, als Yannick im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Leider entschied der Schiri hier das Spiel weiterlaufen zu lassen und nicht den Elfmeter zu pfeifen. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Pause.
Zudem verletzten sich noch Timo und Christopher in der ersten Hälfte. Wie lange sie ausfallen ist allerdings noch nicht bekannt.
Nach der Pause änderte sich leider das Bild. Nach den Ausfällen von Christopher und Timo musste die Taktik umgestellt werden und man bekam keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Das nutzten die Hausherren und erzielten erneut nach einem Fehler unsererseits das 2:1. Nun wurde es immer schwerer für unsere Spieler und so mussten wir das 3:1 hinnehmen. Leider fehlte uns auch das Glück denn ein Freistoß wurde vom Torwart abgewehrt und ein Schuss traf nur den Pfosten. In der Schlussphase kassierte man dann auch noch nach einem Elfmeter den 4:1-Endstand. Ganz bitter an diesem Tag, denn neben Christopher und Timo, verletzte sich dann auch noch Joshua, der mit dem Verdacht auf einen Außenbandriss das Spiel zu Ende brachte.

Fazit: Unsere Mannschaft konnte nicht die 2:0-Niederlage aus dem Hinspiel ausbessern, sondern musste nicht nur eine 4:1-Niederlage hinnehmen, sondern auch noch drei Verletzte. Jetzt gilt es das letzte Spiel des Jahres positiv mit einem Sieg abzuschließen, sodass man in der Rückrunde erneut angreifen kann.

Menü