FC Kickers Kirchzell 6:4 FC Heppdiel

Nachdem man sich am vergangenen Sonntag gegen den Spitzenreiter aus Kleinheubach mit 4:0 geschlagen geben musste, gab es nur eine Devise für das nächste Heimspiel: Drei Punkte müssen her! Zwar stand der Gast aus Heppdiel in der Tabelle deutlich schlechter da, jedoch hat die Vergangenheit gezeigt, dass man sich gerade gegen solche Gegner deutlich schwerer tat.

Genau das sollte sich auch bereits nach drei Minuten herauskristallisieren. Nach einem Foul Seiten der Kickers auf Höhe der Mittellinie, schalteten die Gäste aus Heppdiel schneller und spielten einen Steilpass Richtung Stürmer der aus vermeintlicher Abseitsposition zum 1:0 traf. Allerdings dauerte es nur drei Minuten, bis die Kickers zurückschlugen. Nach einem Foul an Francesco, traf Maximilian per Elfmeter zum 1:1 Ausgleich. Doch der offene Schlagabtausch war noch lange nicht zu Ende. Lediglich acht Minuten später konnten die Gäste einen Abwehrfehler der Kickers ausnutzen und auf 2:1 erhöhen. Nach einer halben Stunde ohne große Chancen beiderseits, zeigte der Schiedsrichter, nach Foul an Jens, erneut auf den Punkt. Wieder war es Maximilian der per Elfmeter ausgleichen konnte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang den Kickers dann noch die 3:2 Führung. Nach Flanke aus dem Halbfeld von Nicolas bugsierte ein Abwehrspieler aus Heppdiel die Kugel ins eigene Tor.
Eigentlich wollte man nach der Halbzeit alles anders machen. Endlich Tempo ins Spiel bekommen und den Gegner frühzeitig anlaufen, um diesen in Bedrängnis zu bringen. Dies gelang jedoch nicht wirklich und so konnten die Gäste nach 56 Minuten zum 3:3 ausgleichen. Danach dauerte es zähe 25 Minuten bis man nach einem Freistoß von Yannick aus dem Halbfeld und anschließendem Getümmel im gegnerischen Strafraum, bei dem sich Joshua mit dem Kopf durchsetzte, durch Daniel die langersehnte Führung erzielen konnte. Dieser sah allerdings nur drei Minuten später eine fragwürdige rote Karte durch ein Foul am Rande des eigenen Strafraums. Fragwürdig war nicht nur die rote Karte, sondern auch die zweite Entscheidung des Schiedsrichters. Anstatt auf Freistoß kurz vor dem Sechzehner, entschied er auf Elfmeter für Heppdiel. Ausgleich 4:4. Aber die Kickers ließen sich das nicht gefallen und konnten direkt im Anschluss an den Ausgleichstreffer, den erneuten Führungstreffer durch eine tolle Aktion von Nico erzielen. Den Schlusspunkt der Partie setze Maximilian in der 90. Minute mit seinem dritten Treffer in der Partie, der zum 6:4 traf.

Fazit: Trotz einer durchwachsenen Leistung der Kickers konnte man diese drei wichtigen Punkte hierbehalten und bleibt somit bis auf drei Punkte am Relegationsplatz dran. Anders als in der Vergangenheit, zeigte die Mannschaft Moral und glaubte trotz der roten Karte weiter an einen Sieg. Am kommenden Samstag bereits, müssen die Jungs der Kickers gegen die zweite Mannschaft vom TSV Amorbach ran. Um auch dort einen Sieg einfahren zu können, muss man allerdings eine gewaltige Schippe drauflegen.

Menü