Erste Pokalrunde Kickers Kirchzell vs. Spfrd. Schneeberg 5:2

In der ersten Runde des Totopokals war mit den Sportfreunden aus Schneeberg ein Kreisklassist zu Gast in Kirchzell. Die Kickers wollten nach vier sieglosen Spielen gegen die Sportfreunde endlich wieder ein Derby gewinnen. Dementsprechend wollten wir das Spiel von Anfang an konzentriert angehen. Doch in der Anfangsphase waren viele Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel der Kickers zu sehen. Somit kamen die Schneeberger zu den ersten großen Torchance. Nach einem Fehler kam ein Spieler zum Abschluss. Joshua konnte den Ball nicht festhalten und ein anderer Spieler kam frei vor dem Tor an den Ball, doch der Schuss ging über das Tor. Auch die nächste Chance hatten die Schneeberger, als ein Spieler frei auf das Tor zu lief. Doch Joshua gewann das Duell und konnte somit das 0:0 halten. Nun wachten die Kickers auf und kamen auch zu ihren Torchancen. Und so war es Tobias Breunig, der das 1:0 für die Kickers erzielte. Benedikt Höflein tankte sich über außen durch und brachte die Flanke genau auf Tobias, der den Ball halbhoch ins Tor schoss. Nur zwei Minuten später erhöhten die Roten auf 2:0. Die Gäste konnten den Ball nicht aus dem Sechzehner klären und Moritz Herkert stand genau richtig und schob ein. Dies war auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause starteten die Kickers optimal in die zweite Hälfte. Nach nur fünf Minuten erkämpfte sich Moritz den Ball und gab ihn weiter zu Maximilian, der die Kugel im langen Eck zum 3:0 versenkte. Auch nach dem 3:0 spielten die Kirchzeller weiter nach vorne und kamen innerhalb von Sekunden zu einer Doppelchance. Erst scheiterte Max an einem Abwehrspieler, dann setzte Yannick den Ball an den Pfosten. Doch die Kirchzeller setzten nach, eroberten den Ball zurück und Nicolas kam aus fünfundzwanzig Metern zum Abschluss. Der Ball flog in Richtung Schneeberger Gehäuse und schlug letztendlich im Winkel ein. Aber auch die Sportfreunde kamen trotz des 4:0 zu weiteren Torchancen. So war es ein fragwürdiger Foulelfmeter, der zum 4:1 führte. Zwölf Minuten später lief ein Spieler auf das Tor und schob zum 4:2 ein. Man merkte, dass die Kickers nun einen Gang zurückgeschaltet hatten. Doch als Francesco in der Nachspielzeit auf das Tor der Schneeberger zulief konnte er nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Maximilian verwandelte den folgenden Strafstoß zum 5:2 Endstand.

Es spielten: Joshua Götzinger, Jonas Schäfer, Timo Fertig, Daniel Bopp, Benedikt Höflein, Christopher Link, Jonas Schmidt, Yannick Götzinger, Maximilian Herkert, Nicolas Schaubach, Tobias Breunig, Moritz Herkert, Francesco Gravina, Jens Schobert, Michael Pfefferkorn

Menü